Neues aus dem Bereich nachhaltiger Nähgarne

Der italienische Nähgarnhersteller MIC bietet 3 neue nachhaltige Nähgarne an

Nicht nur im Umgang mit Produktionsbetrieben und bei der Auswahl der verwendeten Stoffe wird auf nachhaltige Kriterien geachtet. Natürlich suchen die Bekleidungshersteller auch bei den textilen Zutaten nach umweltverträglichen Lösungen.

Der italienische Nähgarnhersteller MIC (Manifattura Italiana Cucirini) aus Vallese di Oppeano (VR) ist bereits seit vielen Jahrzehnten bekannt für verschiedenste Garne für die Konfektion, aber auch für die Weberei, die Etikettenherstellung und die Strickerei. Heute liegt der Fokus hauptsächlich auf der Produktion von Nähgarnen, die neben dem italienischen Hauptsitz auch noch in Tunesien, Rumänien und weiteren Ländern produziert werden.

Mit den Produkten „Leaf“, „Bio Cotton“ und „PET“ wird das Produktprogramm gleich um drei Garne erweitert, die sich dem Thema Nachhaltigkeit widmen.

„Leaf“ ist nach Herstellerangaben der erste Nähfaden aus einem „beschleunigt biologisch abbaubarem“ Polymer. Es handelt sich dabei um einen Rohstoff aus Polyamid, produziert von Rhodia Solvay unter dem Markennamen Amni Soul Eco. Bei der Herstellung werden Additive beigemischt, die dazu beitragen, dass das Garn im anaeroben Raum in nur wenigen Jahren vollständig biologisch abgebaut wird. Das nach dem ASTM D5511 Standard zertifizierte Garn bietet dem Nutzer die gleichen Qualitätsmerkmale in Bezug auf Reißkraft, Strapazierfähigkeit und Farbechtheit wie konventionelle Nähgarne. Angeboten wird „Leaf“ in 6 verschiedenen Garnstärken, vom feinen 120er bis zum starken 18er Garn. Inzwischen haben sich wohl auch weitere Stoff- und Accessoire-Hersteller mit dem Amni Soul Eco Garn befasst, d.h. bald wird es möglich sein, komplett biologisch abbaubare Bekleidung, vom Stoff über den Reißverschluss bis hin zu den Webetiketten und Garnen, auf den Markt bringen zu können.

„Bio Cotton“ ist ein umweltfreundlich nach den GOTS und ICEA Standards zertifiziertes Industrienähgarn aus 100 % Organic Cotton. Laut Aussage von MIC war „Bio Cotton“ das weltweit erste GOTS Nähgarn überhaupt. Das Garn ist in drei Garnstärken erhältlich: ticket 25, 50 und 75.

„PET“, das in 3 verschiedenen Garnstärken erhältlich ist, wird aus recyceltem Polyester hergestellt und entspricht – wie auch „Leaf“ und „Bio Cotton“ – dem Ökotex Standard 100. Sowohl „PET“, als auch das oben erwähnte „Leaf“ Garn eignen sich zur industriellen Wäsche im Denim Bereich und können in 450 Farben geordert werden.

Auf dem deutschen Markt wird MIC durch die Link-Company, Frank Strathmann Handelsvertretung, repräsentiert.

www.micspa.com

www.link-company.de

Fotos: MIC

Text: Reiner Knochel