Ein Shirt aus Holz-Fasern, bedruckt mit Algen

Das Shirt aus Holz-Fasern ist mit Tinte aus Algen bedruckt. Ausgemustert zersetzt es sich in drei Monaten vollständig.

Algen-Shirt zersetzt sich super schnell

Das britische Start-up Vollebak ist erst seit rund drei Jahren in der Textilbranche aktiv. Mit dem Schwerpunkt Outdoor-Kleidung hat das von den Zwillingsbrüdern Nick und Steve Tidball gegründete Unternehmen schon viel High-Tech Kleidung entworfen und auf den Markt gebracht. Einer ihrer neuesten Clous ist ein aus nachwachsenden Rohstoffen nachhaltig produziertes Shirt, das sich in 12 Wochen vollständig im Boden zersetzt, wenn man es dort vergräbt.

Das Plant + Algae-Shirt wird aus Zellstoffen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hergestellt. FSC– und PEFC-zertifizierte Eukalyptusbäume, Buchen und Fichten liefern das Material für die Fasern, aus denen das Garn hergestellt und dann zu Stoff verarbeitet wird. Die Holzverarbeitung findet in einem umweltfreundlichen und geschlossenen Produktionsprozess statt. Über 99 Prozent des Wassers und des Lösungsmittels, gebraucht zur Umwandlung des Holz-Zellstoffs in Textilfasern, werden recycelt und wiederverwendet.

Das fertige, ungefärbte Shirt bekommt dann auf der Frontseite sein Algen-Finish. In einem klassischen Filterverfahren, das algenhaltiges Wasser durch einen Baumwollfilter leitet, entsteht die Druckfarbe. Nach dem Filtervorgang bleibt eine Paste zurück, die nach der Trocknung ein feines Pulver ergibt. Angereichert mit einem Bindemittel auf Wasserbasis wird es zu Algentinte.

Diese Tinte kommt dann beim Frontseiten-Druck und der innen eingenähten Waschanleitung zum Einsatz. Spirulina-Algen sorgen für die grüne Färbung, die sich allerdings nach und nach ins Gelbliche und dann Weiß verfärbt. Die natürlichen Pigmente der Algen sind recht empfindlich und verlieren an der Luft und bei Berührung mit Wasser – also mit jedem Waschgang – ihre Farbintensität.

Das Vollebak-Team vermarktet dieses Auswaschen nicht als Fehler, sondern als liebenswerten Vorteil und weist explizit darauf hin, dass das naturbelassene und naturbedruckte Algae + Plant-Shirt sich ab dem ersten Tag verändert, von Woche zu Woche unterschiedlich aussieht, bis es schließlich völlig verblasst. Damit die Algen so lange wie möglich ihre Farbe behalten, lautet die Empfehlung, das T-Shirt in kaltem Wasser mit so wenig Waschmittel wie möglich von Hand zu waschen.

Und wenn es dann ausgedient hat, bittet Vollebak, es im heimischen Garten zu beerdigen. Hier zersetzt es sich dann nach ca. 12 Wochen vollständig und wird zu Humus, wie dieses Video zeigt:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Hier gibt es das Shirt zu kaufen. Wer sich für nachhaltige Textilien interessiert und keine 105 € in das Plant + Algae-Shirt investieren möchte, dem sei das PromoTex Expo-Vortragsprogramm empfohlen. An allen drei Messetagen geht es auf der Bühne des Forum 13 um nachhaltige, fair und umweltgerecht produzierte Textilien. Hier erleben Sie Best Practice live und treffen Experten und innovative Labels, die ihre Geschäftsmodelle präsentieren. Wie immer ist das PromoTex Expo-Programm für Messebesucher und Aussteller kostenfrei.

Bilder: Vollebak/ Sun Lee