Digitaler Textildruck jetzt sogar auf Socken möglich

Die Firma Multi-Plot stellt ein innovatives System zum digitalen Allover-Druck auf Socken vor.

Bereits seit den 1990er Jahren ist die Firma Multi-Plot aus Bad Emstal in der Nähe von Kassel einer der führenden europäischen Händler, Entwickler und Servicepartner für Maschinen und Dienstleistungen im Bereich der Werbetechnik und der Drucktechnologie auf Textilien und anderen Materialien. Eine Vorreiterrolle hat das von Joachim Rees geführte Unternehmen früh durch Entwicklungen im Bereich der Sublimation und des digitalen Textildrucks übernommen. Hierbei halfen neben der hauseigenen Ingenieurs-Erfahrung und internationalen Industriekontakten auch der Austausch und die Kooperation mit Hochschulen, Forschungsinstituten und Industrieverbänden. Neben dem Verkauf und der Wartung von Drucksystemen, Fixiermaschinen, Schneideplottern sowie weiteren Maschinen und Software bietet die Firma Multi-Plot auch Schulungen und Beratungen sowie alle zu den Maschinen gehörigen Verbrauchsmaterialien wie Tinten und Transferpapiere an.

Seit einigen Jahren beteiligt sich Joachim Rees mit seinem erfahrenen Team auch an verschiedenen „Microfactories“. Unterschiedlichste Messeformate, darunter auch die viscom, nutzen das System der Microfactories, um Besuchern auf kleinem Raum und sehr anschaulich den Herstellungsprozess eines Kleidungsstückes zu veranschaulichen. Hierbei wird ein starker Fokus auf neueste und nachhaltige Technologien und auf Digitalisierung gesetzt. Es verwundert nicht, dass auch Multi-Plot diese Veranstaltungen nutzt, um Neuheiten vorzustellen.

Diesen Sommer überrascht Joe Rees mit einer weiteren spannenden Innovation: Digitaler Textildruck ist nun auch für und auf Socken und Rundstrick möglich:

„Ginga“ heißt die neuartige Maschine des japanischen Herstellers Toshin Kogyo, für die Multi-Plot Europe GmbH exklusiv den Vertrieb in Europa übernimmt. In nur 15 Sekunden schafft es der High-Tech Apparat, eine Socke allover digital zu bedrucken. Laut Hersteller ermöglicht eine neuartige Rotationstechnik ein sehr hochwertiges und streifenfreies Druckbild. Zusätzlich zu den CMYK Farben kann die Maschine auch mit zwei weiteren Sonderfarben bestückt werden. Verwendbar sind Reaktiv-, Acid-, Dispersions- und Pigment-Tinten.

Bereits ab dem Spätsommer 2019, so hört man aus Bad Emstal, wird eine der neuen Maschinen in der Firma präsentiert werden und steht zu Demonstrationszwecken zur Verfügung. Multi-Plot setzt damit einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung digitaler Technologie und schlägt wieder einmal mehrere Fliegen mit einer Klappe: Der Digitaldruck ermöglicht eine schnelle und präzise Produktion und verbraucht dabei deutlich weniger Chemikalien, Energie und Wasser als andere Drucktechniken. Außerdem ermöglicht die Digitalisierung auch die Herstellung von Kleinserien und sogar Unikaten. Ein ungeheurer Vorteil in der heutigen Marktlandschaft, in der die Bedeutung von Individualisierung und Spezialisierung immer weiter zunimmt.

www.multiplot.de

Fotos: Mulit-Plot

Text: Reiner Knoche