Aus dem Mittelmeer an den Herd

Der Stellenwert nachhaltiger Produkte wächst. Recycling von gebrauchtem Kunststoff und Plastikmüll zu neuen Materialien gewinnt an Bedeutung – auch bei Arbeitskleidung.

Trotz aktueller Projekte und Bemühungen ist das Mittelmeer laut der Umweltstiftung WWF Deutschland immer noch ein Brennpunkt für Plastikverschmutzung. Neben einer hohen Konzentration an Mikroplastik im Wasser, besteht der im Mittelmeer oder an seinen Stränden gefundene Müll zu 95 Prozent aus Kunststoff.

Was wäre, wenn sich mit dem Kauf von Arbeitskleidung, Plastikmüll aus dem Meer entfernen ließe? Die auf Gastronomie-Kleidung spezialisierten Experten von Kaya&Kato stellten sich genau diese Frage und entwickelten als Antwort die Kollektion „Clean Ocean“. Der Stoff für die Recycling-Kochjacken und -Schürzen besteht zum Teil aus Plastikmüll aus dem Mittelmeer. Vor der Küste Spaniens sammeln Fischer das Plastik, das sie beim Fischfang aus dem Meer holen. Aus dem gereinigten und sortierten Beifang entsteht dann ein Granulat, das zu neuem Polyestergarn verarbeitet wird. Aus diesem Garn entsteht mit weiteren natürlichen und ökologischen Fasern ein spezielles Polyester-Lyocell-Mischgewebe. Der Stoff für die Kollektion wird in Spanien gewebt und ökologisch gefärbt, die Kleidung in Mazedonien genäht.

Jeder Meter des Clean Ocean-Stoffs enthält rund 12,5 PET-Flaschen. Die Arbeitskleidung mit nachhaltigem Anspruch spart so durch Recycling 21 Prozent CO2 und 20 Prozent Energie ein. Die Macher von Kaya&Kato haben ausgerechnet, dass die CO2-Ersparnisse bei 1.000 Metern Stoff den Emissionen einer Autofahrt von etwa 11.000 Kilometern entsprechen. Was nicht heißt, dass die Mitarbeiter des Unternehmens jetzt mehr Auto fahren. Die jungen Kölner Unternehmer möchten vielmehr neue Maßstäbe bei der Produktion von Arbeitskleidung setzen und haben sich vorgenommen, neben Berufs-Outfits, die unter fairen Bedingungen mit Stoffen aus kontrolliert biologischem Anbau hergestellt sind, auch andere recycelte, umweltfreundliche Produkte auf den Markt zu bringen.

Bild: Kaya&Kato