Abschlussbericht 2020

PromoTex Expo 2020: Nachhaltigkeit am Puls der Zeit
Messe setzt deutliche Impulse mit über 16.000 Besuchern

Re-Cycling. Up-Cycling. Circle Economy. Wer 2020 über die PromoTex Expo ging, konnte sich dem Thema Nachhaltigkeit nicht entziehen. „Drei Viertel der Deutschen legt Wert auf nachhaltige Mode. Sie wollen zu Recht wissen, wie ihre Kleidung hergestellt wird. Deswegen freue ich mich, dass die Promotex Expo das Thema Nachhaltigkeit 2020 in den Mittelpunkt rückt“, so Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Unter seiner Schirmherrschaft fand die PromoTex Expo statt, auf der 110 Aussteller, 80 Prozent von ihnen aus dem Ausland, das ökologische, ökonomische und soziale Engagement der Textilwirtschaft demonstrierten. Insgesamt besuchten 16.367 Textiler, Werbetechniker, Werbeartikelhändler, Agenturen und Marketeers die Messe.

Zum zweiten Mal fand die PromoTex Expo parallel zu den beiden Fachmessen PSI und viscom statt. Das Thema Nachhaltigkeit zog sich dabei durch alle drei Messen. Der Textile Campus bot Textilern als zentrale Anlaufstelle einen Überblick über nachhaltige Möglichkeiten und Best-Practices in der Textilwirtschaft. „Gemeinsam mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und dem Grünen Knopf unterstützen wir die Branche dabei, ihren Einsatz für nachhaltige Produktion und faire Arbeitsbedingungen voranzutreiben“, erklärt Petra Lassahn, Director der PromoTex Expo, den Schwerpunkt der Messe.

Auch Anosha Wahidi, Stabsleiterin, Stab Nachhaltige Lieferketten im Bundeministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), stellt bei Ausstellern und Besuchern ein großes Interesse an dem Thema fest. „Das bestätigt uns als BMZ darin, dass wir mit dem Siegel genau am Puls der Zeit liegen. Wir müssen die Unternehmen noch mehr ermutigen, ihr Nachhaltigkeitsmanagement sichtbarer zu machen. Die Messe ist hierfür ein sehr wichtiges Austauschformat. Es ist noch ein gutes Stück zu gehen. Diesen Weg müssen die Politik, die Unternehmen und letztendlich auch die Verbraucher gemeinsam beschreiten.“

Textiles Re- und Up-Cycling liegen im Trend

Während viele Materialien bereits nachhaltig hergestellt werden, besteht die nächste Herausforderung in der Recyclingfähigkeit. Wie diese gelingen kann, zeigten gleich mehrere Aussteller auf der Messe. „Die Entwicklung und Live-Produktion einer kleinen Kollektion aus Kleiderspenden von Besuchern in Kollaboration mit der Pop-Up Nähfabrik und weiteren Ausstellern kam sehr gut an“, freut sich etwa Manuel Krings, Co-Founder der Hehlerei. Im Vorfeld der Messe waren die Messebesucher aufgerufen, ihre Altkleider mit zur Messe zu bringen, wo sie neu zusammengenäht und veredelt wurden, um schlussendlich im Rahmen der Circle Economy wieder dem nächsten Konsumenten angeboten zu werden. Das Resultat wurde im Rahmen einer Finissage auf dem Catwalk gefeiert. Auch Pure Waste zeigte eine Kollektion, die bis zur Baumwolle vollständig aus recycelten Materialien bestand.

Textilien aus Kork und Papier

Vor allem die Suche nach dem Neuen brachte viele Textiler nach Düsseldorf. So auch Peter Weiß, Geschäftsführer von Kettel- und Stickdienst Weiß. Er ist auf Textilveredelung spezialisiert und besuchte die Messe bereits zum dritten Mal: „Besonders interessieren mich Neuheiten in den Bereichen Druck und Stickerei auf der PromoTex Expo. Hier vor Ort kann ich die Qualität der Endprodukte viel besser einschätzen als in Katalogen und direkt mit den Ausstellern ins Gespräch gehen.“

Zu entdecken gab es etwa Textilien aus innovativen Materialien, wie Kork, Papier und Bio-Baumwolle. Auch langlebige und qualitativ hochwertige Produkte standen an zahlreichen Messeständen im Fokus. So bietet ARC’TERYX Equipment Amer Sports etwa hochwertige Jacken nun auch für den B2B Einsatz an und Tailor Konfektion hat eine waschmaschinentaugliche Corporate Fashionlinie im Angebot.

Zum zweiten Mal: Erfolgreicher Messeverbund

Zum zweiten Mal fand die PromoTex Expo im Zusammenspiel mit der PSI und der viscom statt. Gemeinsam bildeten sie die gesamte Welt des Werbens und Verkaufens ab und zeigten Produkte aus der textilen, haptischen und visuellen Werbung. Ein Konzept, das den Nerv der Zeit trifft. „Die Synergien der drei parallel stattfindenden Messen begrüßen wir“, so Rainer Schlatmann, Editor Bremen Cotton Report, Bremer Baumwollbörse. „Es wird im Markt bereits ganzheitlicher gedacht. Daher finden wir, dass eine kleinteilige Segmentierung, wie wir sie früher bei verschiedenen Veranstaltungen oft gesehen haben, nicht mehr zeitgerecht ist.“

Auch Laura Powott, UK Brand Ambassador bei Mantis World, steht hinter dem Messekonzept: „Durch das Zusammenspiel der drei Messen konnten wir am Stand eine größere Besuchervielfalt begrüßen. Nachhaltigkeit war das Top-Thema. Das konnte man auf den Messen überall erleben.“

PromoTex Expo, PSI und viscom finden im kommenden Jahr vom 12. bis 14. Januar 2021 in Düsseldorf statt.

Hinweis: Die Besucher-, Aussteller- und Flächenzahlen von PromoTex Expo, PSI und viscom werden nach den einheitlichen Definitionen der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen ermittelt und zertifiziert.

Ausstellerstimmen

„Drei Viertel der Deutschen legt Wert auf nachhaltige Mode. Sie wollen zu Recht wissen, wie ihre Kleidung hergestellt wird. Deswegen freue ich mich, dass die Promotex Expo das Thema Nachhaltigkeit 2020 in den Mittelpunkt rückt. Über eine eigens markierte „grüne Route“ können sich Besucher über Nachhaltigkeit informieren und nachhaltige Aussteller besuchen. Das sind mehr Textilunternehmen, als viele vielleicht denken. 27 von ihnen haben im September 2019 als erste Unternehmen den Grünen Knopf erhalten – das staatliche Leitsiegel für sozial und nachhaltig hergestellte Textilien.“
Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

„Das Interesse am Grünen Knopf und generell am Thema Nachhaltigkeit war sehr groß auf der PromoTex Expo. Das bestätigt uns als BMZ darin, dass wir mit dem Siegel genau am Puls der Zeit liegen. Wir müssen die Unternehmen noch mehr ermutigen, ihr Nachhaltigkeitsmanagement sichtbarer zu machen. Die Messe ist hierfür ein sehr wichtiges Austauschformat. Es ist noch ein gutes Stück zu gehen. Diesen Weg müssen die Politik, die Unternehmen und letztendlich auch die Verbraucher gemeinsam beschreiten.“
Anosha Wahidi, Leiterin des Stabes Nachhaltige Lieferketten im Bundeministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

„Für die Bremer Baumwollbörse ist es sehr interessant, auf Messen wie der PromoTex Expo präsent zu sein und über den Rohstoff Baumwolle objektiv zu informieren. Der Bedarf ist da, das haben wir gesehen. Wir hatten sehr regen Zulauf und es ist uns sehr gut gelungen, vielfach ein besseres Verständnis für Baumwolle zu schaffen.

Die Synergien der drei parallel stattfindenden Messen begrüßen wir. Es wird im Markt bereits ganzheitlicher gedacht! Daher finden wir, dass eine kleinteilige Segmentierung, wie wir sie früher bei verschiedenen Veranstaltungen oft gesehen haben, nicht mehr zeitgerecht ist. Schließlich arbeiten heute beispielsweise der Drucker und der Textiler direkt zusammen und nutzen in der Produktion dank Digitalisierung ganz moderne Technologien.“
Rainer Schlatmann, Editor Bremen Cotton Report, Bremer Baumwollbörse

„Es war unsere Premiere auf der PromoTex Expo und wir fanden es großartig! Die Entwicklung und Live-Produktion einer kleinen Kollektion aus Kleiderspenden von Besuchern in Kollaboration mit der Pop-Up Nähfabrik und weiteren Ausstellern kam sehr gut an. Die ganze Messeteilnahme hat uns großen Spaß gemacht und vor allem konnten wir viele sehr interessante Gespräche führen. Wir sind ja noch ein sehr kleines Unternehmen und haben es wirklich genossen, uns hier an den Markt heranzutasten. Für das nächste Jahr haben wir jetzt schon neue Ideen und freuen uns, wieder dabei zu sein.“
Manuel Krings, Co-Founder, Die Hehlerei

„Wir fanden die PromoTex Expo wundervoll! Wir hatten qualitativ sehr hochwertige Gespräche am Stand mit Personen aus den verschiedensten Industrien und mit den unterschiedlichsten Backgrounds. Durch das Zusammenspiel der drei Messen konnten wir am Stand eine größere Besuchervielfalt begrüßen. Nachhaltigkeit war das Top-Thema. Nach 20 Jahren Arbeit in dem Bereich freut es uns besonders, dass die Industrie begonnen hat, umzudenken. Das konnte man auf den Messen überall erleben.“
Laura Powott, UK Brand Ambassador, Mantis World

„Wir sind grundsätzlich zufrieden. Die Besucherfrequenz bei uns am Stand war höher als im letzten Jahr. Gefreut hat uns der im Vergleich zu den deutschen Besuchern höhere Anteil internationaler Besucher, die insbesondere aus Skandinavien, Russland und Polen ihren Weg zu uns gefunden haben. Für uns ist die PromoTex Expo eine adäquate Plattform, um Präsenz zu zeigen und um in Kommunikation mit unseren Kunden treten. Es geht für uns hier weniger ums Business, als um PR.“
Rafat Zieba, Sales Director, ADLER CZECH a.s.

„Für uns ist die Teilnahme an der PromoTex Expo eine Premiere, sodass wir positiv überrascht waren, wie viele Besucher – von sehr guter Qualität – wir direkt beim ersten Mal an unserem Stand hatten. Unser Ziel ist es, unser Distributionsnetzwerk in diesem Bereich zu etablieren, deutschlandweit und international. Zusammenfassend konnten wir viele gute Gespräche mit Teilnehmern aus dem nationalen, wie internationalen Markt führen, sodass wir sehr zufrieden sind.

Wir beobachten, dass die Händler von Promotional Wear ein steigendes Interesse zeigen, in die Workwear einzusteigen. Viele Vertriebspartner sehen hier eine Möglichkeit für ein Zusatzgeschäft.“
Torben Henriksen, Country Manager Deutschland, Mascot international GmbH